Mulligan-Concept -"Mobilisation with Movement" - Modul 2: untere Extremität, LWS/SIG und BWS

Wichtige Kursdetails
02/21
19.-21.02.2021
09:00-17:30 Uhr (Tag 1 und 2), 09:00-16:00 Uhr (Tag 3)
3 Tage
390,00 €
Johannes Bessler, PT-OMT (AGMT), Master of Manual Therapie (UWA/Perth), Mulligan-Instruktor (MCTA), Mitherausgeber der Zeitschrift „manuelletherapie“ (Thieme)
 Anmeldung möglich

Sie haben Fragen?

Anmeldung

Bitte füllen Sie dieses Formular aus, wenn Sie sich für diesen Kurs anmelden möchten:

Bitte lesen sie die  Teilnahmebedingungen und unsere Datenschutzrichtlinien.

captcha
Das Mulligan-Concept, benannt nach dem neuseeländischen Physiotherapeuten Brian Mulligan, ist ein modernes und evidenzorientiertes Konzept in der Behandlung von neuromuskuloskeletalen Beschwerden.
In zahlreichen Studien wurde die Wirksamkeit der Techniken bereits nachgewiesen. Die Kombination von passiver Mobilisation durch den Therapeuten und aktiver Bewegung des Patienten, die sog. „Mobilisation with Movement (MWM)“ hat einen positiven Einfluss auf struktureller und neurophysiologischer Ebene.
Das Mulligan-Concept wird demnach den immer größer werdenden Forderungen nach Evidence Based Practice (EBP) in der Medizin und Physiotherapie gerecht.


Inhalt Modul 2:
  • MWMs an der unteren Extremität
  • ZNAGs an der LWS und BWS
  • MWMs am SIG und an den Rippen
  • und Pain Release Phenomenons an der oberen und unteren Extremität.

Voraussetzungen:
Physiotherapeut/in, Arzt/Ärztin, Masseur/in* (Masseure nur mit Nachweis über 120 UE in Manueller Therapie) absolviertes Modul 1

Weitere Informationen unter www.mulligan-concept.de