Manuelle Lymphdrainage und Physikalischen Ödemtherapie

Wichtige Kursdetails
66/19
Basiskurs: 20.- 24.11.2019 und 27.11.- 01.12.2019 Therapiekurs: 01.- 05.02.2020 und 08.-12.02.2020
alle Tage: 08.30 – 17.15 Uhr
4 Wochen
Physiotherapieschule, Nagaistr. 11, D-79713 Bad Säckingen
1.290,00 €
inkl. Kursunterlagen, ein hochwertiges Bandageset und eine einmalige Prüfungsgebühr
Lehrteam des Wittgensteiner Lehrinstitutes
Wittgensteiner Lehrinstitut, Denzlingen
Dr. Gudrun Storm
 Anmeldung möglich

Sie haben Fragen?

Anmeldung

Bitte füllen Sie dieses Formular aus, wenn Sie sich für diesen Kurs anmelden möchten:

Bitte lesen sie die  Teilnahmebedingungen und unsere Datenschutzrichtlinien.

captcha
Diese Weiterbildung sieht vor, Physiotherapeut/innen, Krankengymnast/innen und Masseur/innen in 4 Wochen zu Lymphdrainage- und ÖdemtherapeutInnen fortzubilden.
In den ersten beiden Wochen werden die anatomischen, physiologischen und pathophysiologischen  Grundlagen gelehrt und die Grundgrifftechniken und Reihenfolgen eingeübt. In der dritten und vierten Kurswoche stehen die Ödemerkrankungen und ihre Behandlung mit manueller Lymphdrainage und Kompressionstherapie, auch unter Einbeziehung von Patienten im Vordergrund.

Der Stellenwert der Manuellen Lymphdrainage in der Physiotherapie ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen und aus dem Tätigkeitsprofil von PhysiotherapeutInnen nicht mehr wegzudenken. Wurde sie früher vor allem zur Behandlung von Lymphödemen eingesetzt, die nach einer Tumortherapie entstanden sind, wie operativer Entfernung von Lymphknoten und / oder Bestrahlung, rückt heute die Behandlung von passageren postoperativen und posttraumatischen Ödemen immer mehr in den Vordergrund. Auch die Behandlung des Lipödems der Frau, einer chronisch - venösen Insuffizienz in fortgeschrittenerem Stadium oder auch die von Ödemen im Rahmen einer rheumatischen Erkrankung können sehr erfolgreich mit Manueller Lymphdrainage behandelt werden.

Das Curriculum der Ausbildung entspricht den Anforderungen des Verbandes der Ersatzkassen VDEK.
In beiden Kursteilen findet sowohl theoretischer als auch praktischer Unterricht statt.
Patienten werden dann zum Ende des 2. Teils behandelt.

Das Wittgensteiner Lehrinstitut ist  von den Spitzenverbänden der Kranken-kassen anerkannt. Damit sind die Teilnehmer nach erfolgreichem Abschluss der vierwöchigen Weiterbildung zur Abrechnung der „Manuellen Lymphdrainage“ mit den Krankenkassen berechtigt.

Das Wittgensteiner Lehrinstitut und die Lymphdrainage Kurse sind zertifiziert, die Anerkennung nach AZAV liegt vor, so dass Bildungsgutscheine von der Agentur für Arbeit / Jobcenter und anderen Förderstellen eingereicht werden können.  Zertifikat : CERTQUA  Nr:  17-16384-NT

Teilnahmevoraussetzung:

Berufsurkunde als Physiotherapeut, Krankengymnast oder  med. Masseur / Bademeister

Bitte eine Kopie des Diploms mit der Anmeldung einreichen.