FMB- Funktionelle myofasziale Bewegungsanalyse und Bewegungskorrektur

Wichtige Kursdetails
39/20
wieder in 2020
täglich 09.00 – 17.30 Uhr
3 Tage
30 UE/FP
370,00 €
incl. Skript
MARKUS PÖLTL, PT und Osteopathie, München in Kooperation mit der Akademie Dieter Vollmer
 Termin in Vorbereitung

Sie haben Fragen?

Anmeldung

Bitte füllen Sie dieses Formular aus, wenn Sie sich für diesen Kurs anmelden möchten:

Bitte lesen sie die  Teilnahmebedingungen und unsere Datenschutzrichtlinien.

captcha
Die Ausbildung manuelle osteopathische Therapie der Akademie Vollmer gibt uns ein sehr gutes Handwerkzeug, um Dysfunktionen und Dysfunktionsketten zu entdecken und zu behandeln.
Um Funktionsstörungen des Myofasziensystems verstehen und korrigieren zu können braucht man genaue Kenntnis über die alltäglichen Bewegungsmuster des Patienten. Denn hinter den vielen Dysfunktions- und Schmerzproblematiken des Muskulo skeletalen Systems mit denen uns der Patient in der Praxis aufsucht stecken oftmals dysfunktionelle Bewegungsmuster. Dahinter verbergen sich oftmals Instabilitäten und Hypomobilitäten. Das komplex zusammenwirkende myofasziale Kettensystem kompensiert dies geschickt. Somit bleiben Dysfunktionen von alltäglichen Bewegungsmustern lange Zeit unentdeckt und führen durch Kompensations- und Ausweichbewegungen an anderer Stelle zu Überlastungssymptomen.
Über eine spezielle Bewegungsanalyse –FMB lassen sich diese versteckten Dysfunktionen herausfiltern. Ebenso hilft diese Analyse den Therapeuten besser zu verstehen wie sich das Myofasziensystem kompensatorisch verhält. Die daraus resultierenden Dysfunktionen und Schmerzen im Muskulo skeletalem System können zusammenhängend verstanden werden.

Ein praktisches Beispiel:

Eine Instabilität des Beckens führt bei bestimmten Bewegungsmustern zu Ausgleichsbewegungen der Beinachse. Die Folge: Positionelle Änderung der gesamten Beinachse und chronischer Fehlbelastung des Kniegelenks. Der Patient kommt mit Meniskusreizsyndrom und Muskelfaserriss zu uns in die Praxis. Wir lösen über manual osteopathischen Techniken die Fehlspannungen der Kniegelenkskette. Anschließend geht der Patient nach Hause und die Fehlspannung beginnt durch die Belastung des instabilen Beckens sich wieder aufzubauen.
Um solche dysfunktionellen Zusammenhänge hollistisch analysieren, verstehen und individuell behandeln zu können, braucht es neben der manual osteopathischen Diagnostik ein funktionelles Analyseverfahren der alltäglichen Bewegungsmuster des Patienten. Die Anwendung, Interpretation und therapeutischer Konsequenz aus diesem aktiven Analyseverfahren ist Inhalt des Kurses.

Tag 1:
Was sind funktionelle Bewegungsaspekte?
Beschreibung der funktionellen Myofaszialketten
Vorstellung der funktionellen Bewegungsanalyse theoretisch und praktisch sowie das Erlernen aktiver Übungskorrekturen

Tag 2:
Fortsetzung der funktionellen Bewegungsanalyse theoretisch und praktisch sowie das Erlernen aktiver Übungskorrekturen

Tag 3:
Fortsetzung der funktionellen Bewegungsanalyse theoretisch und praktisch sowie das Erlernen aktiver Übungskorrekturen
Demonstration der kompletten funktionellen Bewegungsanalyse an einem Fallbeispiel
 
Bitte sportliche Bekleidung-Indoorschuhe für die praxisbezogenen Kursanteile mitbringen