Faszienyoga für Therapeuten

Wichtige Kursdetails
07/20
11.-13.09.2020
FR 09:00-18:00 Uhr / SA 09:00-18:00 Uhr / SO 09:00-16:00 Uhr
3 Tage
340,00 €
Yogalehrteam Akademie Florian Hockenholz, Berlin
 Anmeldung möglich

Sie haben Fragen?

Anmeldung

Bitte füllen Sie dieses Formular aus, wenn Sie sich für diesen Kurs anmelden möchten:

Bitte lesen sie die  Teilnahmebedingungen und unsere Datenschutzrichtlinien.

captcha
Fasziale Untersuchungs- und Behandlungstechniken sind in den letzten Jahren zu einer festen Basis in der Physiotherapie geworden. Die meisten Faszien-Techniken sind passive, therapeutische Maßnahmen. Um einen langfristigen Behandlungserfolg zu erreichen, sind aktive Techniken notwendig. Besonders gut eignen sich hier Übungen aus dem Yoga. Es ist wichtig, dem Patienten Möglichkeiten mit auf den Weg zu geben, das fasziale System außerhalb der Therapiezeiten zu trainieren und langfristig positiv zu beeinflussen.

Alle Yoga-Techniken und Ausgangsstellungen mobilisieren und trainieren das fasziale System. Aufbauend auf den sieben grundlegenden Faszien-Ketten aus der Osteopathie erlernen Sie, jede dieser Ketten in einer Vielzahl von Übungen aus dem Yoga zu trainieren. Diese Übungen sind soweit an das therapeutische Setting sowie den Patienten angepasst, dass sie bei jedem Krankheitsbild sinnvoll eingesetzt werden können.
 Du kannst Yoga-Faszien-Übungen in Deine Therapie integrieren oder sie dem Patienten als Möglichkeit zur Eigenbehandlung mit auf den Weg geben.

Inhalte:
  • Anatomie der sieben faszialen Grundketten der Osteopathie
  • Physiologie und Funktion des faszialen Systems
  • Bedeutung des verbindenden Fasziengewebes
  • Wirkungen der Yoga-Faszien-Übungen: Anregung des Faszien-Muskel-Systems  und Lymphsystems, verbesserte Kraftweiterleitung, größere Beweglichkeit und Schmerzlinderung
  • Übungsvarianten aus dem Yoga für jede Faszienkette
  • Eigenbehandlung für unterschiedliche Krankheitsbilder
  • Anatomie, Physiologie und Biomechanik der Diaphragmen und der Einfluss  auf das fasziale System
  • Techniken aus dem Atemyoga (Pranayama), abgestimmt auf die Physiologie der Diaphragmen

Zielgruppe: PT, HP, ET, M  - andere auf Nachfrage